Sie sind hier: BSHL  /  Berufseinsteiger

Neuigkeiten

Herzlich Willkommen auf unserer neuen noch nicht ganz fertigen Homepage!

Wir werden uns bemühen zeitnah die Inhalte der Homepage zu aktualisieren und wären Ihnen dankbar für Anregungen und Hinweise. 

 

Neue Pressemitteilung vom BSHL!

 

TERMINE:

Präsidiumssitzung
am 29.11.2017
um 10:00 Uhr

Für Berufseinsteiger

Der Beruf des Lotsen ist eine attraktive Perspektive im seefahrtnahen Sekundärbereich! 

Wer den Beruf des Lotsen als Ziel verfolgt, muss zunächst die Ausbildung zum Kapitän in der weltweiten Fahrt ohne Einschränkungen in den nautischen Befugnissen durchlaufen. Nach einer Netto-Fahrtzeit von zwei Jahren mit dem Kapitänspatent ohne Einschränkungen kann sich der interessierte Nautiker bei einer der zuständigen Aufsichtsbehörden für das See- bzw. Hafenlotswesen bewerben

Die Gesamtzeit von etwa zehn Jahren nach dem Schulabschluss bis zur Bewerbung bei den Lotsen ist erforderlich, da der Lotse den Schiffsbetrieb und die Zusammenhänge in der Seeverkehrswirtschaft praktisch erfahren und in seiner beruflichen Tätigkeit verantwortlich umsetzen muss. Der Lotse ist ein qualifizierter und spezialisierter Berater des Kapitäns während der Revierfahrt des Schiffes zu einem deutschen Hafen oder in küstennahen Gewässern. Kapitän und Lotse bilden für einige Stunden ein Team. Dabei muss der Lotse mit Seeleuten aus aller Welt und deshalb mit unterschiedlichen Mentalitäten umgehen können. Er muss Vertrauen und Ruhe ausstrahlen sowie belastbar und entscheidungsfreudig sein (Nachweis der geistigen und körperlichen Eignung vor dem seeärztlichen Dienst). Grundlage der Kommunikation ist die englische Sprache, welche von jedem Bewerber gut beherrscht werden muss.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung bei der zuständigen Aufsichtsbehörde durchläuft der Lotsanwärter eine 8-monatige Ausbildungfür das jeweilige Lotsrevier. Im Anschluss an diese intensive Vorbereitung auf seine künftige Tätigkeit legt der Lotsanwärter eine Ausbildung und Prüfung zum LostenPrüfung ab und erhält nach erfolgreichem Nachweis seiner Fähigkeiten die "Bestallung" als Lotse. In den folgenden Jahren wird der neue Kollege schrittweise an die verschiedenen Schiffsgrößen herangeführt.

Wir erwarten also von zukünftigen Kollegen:

  • Viel Spaß und Interesse am "Shiphandling"
  • Flexibilität im Umgang mit multikulturellen Schiffsführungen
  • "Feeling" für die unterschiedlichsten Schiffstypen
  • Zielgerichtete, schnelle Entscheidungsbereitschaft
  • Schnelle Auffassungsgabe für die vorhandenen Ressourcen an Bord und deren optimale Nutzung
  • Unfall- und Krisenmanagement
  • Unbedingte Bereitschaft zu eigenverantwortlichem Handeln
  • Integrationsfähigkeit und konstruktive Mitarbeit in der Lotsenbrüderschaft

Wir bieten Ihnen dafür einen Beruf:

  • der nie langweilig wird,
  • fernab aller Schreibtische und ohne "paperwork",
  • mit einem am Kapitänsgehalt orientierten angemessenen Einkommen,
  • mit einer integrierten vernünftigen Altersversorgung,
  • mit einer dauerhaft guten Berufsperspektive,
  • mit einem hohen Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortung.

Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, sich mit uns oder einer der Lotsenbrüderschaften in Verbindung zu setzen. Viele Lotsenbrüderschaften bieten auch insbesondere für Schüler der Seefahrtschule Praktika an, in denen Sie unseren Beruf sehr gut in der Praxis näher kenenlernen können. Der Bundesverband der See- und Hafenlotsen bietet außerdem in Zusammenarbeit mit der Bundeslotsenkammer an den Seefahrtschulen regelmäßig Informationsveranstaltungen an!